Basteln für ein Kinderlächeln

Romy Reißenweber und Tanja Kickstein haben zwei Leidenschaften: Sie basteln gerne und sie tun gerne Gutes. Beides ließ sich hervorragend verbinden.

Tanja Kickstein und Romy Reißenweber sind in der Diakonie keine Unbekannten. Sie sind in der Offenen Behindertenarbeit Oberfranken aktiv und wohnen im Ambulant Betreuten Wohnen in der Ernst-Faber-Straße.

Ein halbes Jahr lang haben sie Schmuckkarten gebastelt und verkauft. „Die Karten kann man für Geburtstage, Hochzeiten und eigentlich Alles verwenden!“ sagt Tanja. „Das Basteln hat großen Spaß gemacht. Das haben wir mit viel Liebe und Phantasie getan.“ sagt Romy.

300 Euro sind über den Verkauf der Karten zusammen gekommen. Der Erlös ging an Romys ehemalige Kindergartengruppe. „Das war ein schönes Gefühl, wenn man was Gutes tun kann“ sagt Tanja. „Die Kinder haben sich total gefreut!“

Für die Zukunft gehen den beiden die Ideen nicht aus. Kleine Kästchen, Kerzen oder Schmuck sind schon in Planung. „Wer mitmachen möchte, kann sich gerne bei uns melden“ meint Romy Reißenweber.

Kontakt über das Stadtbüro der Diakonie – dialog: 09561 7990 500 oder dialog@diakonie-coburg.de in der Metzgergasse 13.

 

2018-01-11T15:08:34+00:00