Beratung in Pandemiezeiten

Auch in dieser Zeit der Pandemie und der Stufe “Rot” für Stadt und Landkreis Coburg sind die Beratungsstellen der Diakonie weiter für Sie da. Um Ratsuchende und Mitarbeiter gut schützen zu können, gelten jedoch auch bei uns zusätzliche Regeln. So ist eine Voranmeldung für Beratungstermine notwendig und das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht. Bei Kontakt zu in Quarantäne befindlichen Personen, nutzen Sie bitte unsere Telefon- oder Onlineberatung.

Bei Fragen oder zur Terminvereinbarung erreichen uns über die einzelnen Beratungsstellen direkt:

Erziehungsberatung | Suchtberatung | Schwangerschaftsberatung | Sozialpsychiatrischer Dienst | Wohnungsnotfallhilfe | Erholungshilfe | Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit | TAFF – Migrationsberatung

Hinweis zur Beratung in der Pandemiezeit

Persönliche Beratungen in unseren Beratungsstellen sind weiterhin möglich. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen ist jedoch eine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Sie erreichen uns per Telefon, per Email oder über unsere sichere Onlineberatung..

Die Beratungsstelle betreten Sie bitte mit Mund-Nasen-Bedeckung. Wenn Sie Erkältungssymtome und/oder Fieber haben, oder in den letzten 14 Tagen persönlichen Kontakt zu einer in Quarantäne befindlichen Person hatten, nutzen Sie bitte ebenfalls unsere Telefon- oder Onlineberatung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!